Wie halten Sie Ihre Konversation ansprechend?

In einem persönlichen Gespräch miteinander zu reden und einander zuzuhören ist normalerweise großartig. In einer freundlichen Atmosphäre von Angesicht zu Angesicht mit einer interessanten Person (und sind wir nicht alle interessante Wesen?) zu sprechen, macht viel Spaß. Diese Konversationstipps und lustigen Spiele können helfen, Ihre Konversation zu beleben... 

  • Das Ziel von Parlangi: ein nettes Gespräch.

    Schließlich lernt man eine Sprache ja meist implizit. Darf man Sprachregeln nicht erklären? Doch, natürlich. Aber das ist nicht der Hauptpunkt Ihres Gesprächs, es sei denn, Ihr Gesprächspartner fragt selbst danach. Sie wollen sich vor allem ein wenig kennen lernen, Erfahrungen und Geschichten austauschen, sich gegenseitig helfen, eine angenehme Zeit haben. Und dabei lernen Sie viel voneinander! Eine Menge Spaß!

  • Der Mensch hat zwei Ohren und einen Mund.

    Und das ist kein Zufall. Zuhören zu können ist noch wichtiger als reden zu können.

    - Stellen Sie offene Fragen und Zusatzfragen.
    - Nicken Sie zustimmend.
    - Antworten Sie.

    Ob Sie effektiv zuhören können, hängt stark von der Persönlichkeit und den Sprachkenntnissen Ihres Gesprächspartners ab. Am Anfang eines Sprachlernprozesses ist es normal, dass man hauptsächlich zuhört und selbst weniger erzählt. Dennoch lernt der Sprachlerner viel durch das Zuhören, was erzählt wird.

  • Verwenden Sie die Chat-Funktion während des Video-Chats (unten links auf dem Videobildschirm). Sie können Text eingeben oder Links von Websites, Bilder oder Videos einfügen. Manchmal kann es auch helfen, ein Bild zu zeichnen. Halten Sie also einen Stift und Papier bereit.
  • Manchmal macht es Spaß, ein (Sprach-)Spiel zu spielen.

    Einige schöne Beispiele:

    -Wahr oder Falsch?
    Erzählen Sie eine Geschichte. Der andere rät, ob die Geschichte wahr oder falsch ist.

    -Zeichnen Sie ein Bild von einem Moment, an den Sie sich gerne erinnern. Der andere sagt, was seiner Meinung nach auf der Zeichnung zu sehen ist. Dann sagen Sie selbst, welche gute Erinnerung die Zeichnung darstellt.

    - Erzählen Sie gemeinsam eine Geschichte.
    Sie sagen einen Satz. Der andere sagt den nächsten Satz und so bauen Sie Ihre eigene verrückte Geschichte weiter auf.
    Sie können das Spiel anpassen, indem jeder ein oder zwei Wörter sagt, woraufhin der andere ein oder zwei Wörter hinzufügt...

    -Assoziiert.
    Sie sagen ein Wort. Der andere sagt ein Wort, das ihm zu Ihrem Wort einfällt. Sie sagen ein Wort, das Ihnen zu dem Wort des anderen einfällt ... und so weiter. Bei dieser Übung geht es um das Vergnügen und das Senken der Sprechangst. Sie kann auch anregend sein, um neue Gesprächsthemen zu finden. 

  • Einige herausfordernde Fragen, die Sie in Ihren Gesprächen verwenden können:

    - Was würdest du eines Tages gerne tun?
    - Was ist dein Lieblingsland, deine Lieblingsfarbe, dein Lieblingstier, dein Lieblingsfernsehprogramm, dein Lieblingsessen, dein Lieblingsbuch, dein Lieblingsfilm, dein Lieblingssport...? Warum?
    - Was ist das Beste, was Sie je gemacht haben?
    - Was ist Ihre erste Kindheitserinnerung?
    - Was würden Sie tun, wenn Sie im Lotto gewinnen würden?
    - ...

    Wir würden gerne Ihre Konversationstipps hören. Teilen Sie sie uns über 'Kontakt' mit.